T. 062 926 90 00

Techn. SterilisationsassistentIn mit erweiterter Aufgabenstellung - FK II

Die Aufbereitungseinheiten für Medizinprodukte (AEMP) von Spitälern stehen unter einem enormen Qualitäts- und Leistungsdruck. Die Instrumente und die Aufbereitungsprozesse sind komplex und aufwändig. Dies stellt sehr hohe Anforderungen an die Mitarbeitenden einer AEMP. Um die Anforderungen erfüllen zu können, haben die Verantwortlichen der Deutschen Gesellschaft für Sterilgutversorgung (DGSV®e.V.), der Schweizerischen Gesellschaft für Sterilgutversorgung (SGSV) und H+ Bildung gemeinsam diesen Lehrgang überarbeitet und den Rahmenlehrplan den aktuellen Erfordernissen an eine adäquate Ausbildung von AEMP-Mitarbeitenden mit erweiterten Aufgaben angepasst.

Zielgruppen

Mitarbeiter einer Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP) von Spitälern, welche erweiterte Aufgaben übernehmen, z.B. als Schichtleitung, Mentorin/Mentor für neue Mitarbeitende oder Teamleiterin/Teamleiter

Voraussetzungen

Die Prüfung "Techn. Sterilisationsassistentin / Techn. Sterilisationsassistent Fachkunde I" erfolgreich abgeschlossen. Beachten Sie die Voraussetzung für eine Prüfungszulassung unter Abschluss.

Handlungskompetenzen

Sie verfügen über ein breites Wissen und praktische Fertigkeiten zur Ausgestaltung der vorhandenen Planung, Durchführung und Bewertung des Gesamtprozesses der Aufbereitung von Medizinprodukten inklusive Freigaben. Sie gestalten die Arbeitsabläufe aktiv mit und aktualisieren die Instrumentensets bei Veränderungen und Neuanschaffungen von Medizinprodukten.

Inhalte

  • Gesetze und Normen zur Aufbereitung von Medizinprodukten
  • Hygiene und Infektiologie
  • Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz
  • Finanz- und Rechnungswesen in der AEMP
  • Personalmanagement, Personaleinsatz
  • Kommunikation und Konfliktmanagement
  • Qualitäts- und Risikomanagement

 

Hinweise

H+ Bildung ist durch die Deutschen Gesellschaft für Sterilgutversorgung (DGSV®e.V.) und der Schweizerischen Gesellschaft für Sterilgutversorgung (SGSV) gemäss den Kriterien der ESH und DGSV akkreditiert.

Abschluss

Die Ausbildung kann mit einer Prüfung abgeschlossen werden, die auch den Richtlinien des DGSV (DIN 58946-6) entspricht. Prüfungszulassung: Nachweis der regelmässigen Teilnahme am theoretischen Unterricht (Fehlzeiten maximal 10 %), Nachweise über erbrachte Hospitationseinsätze. Insgesamt: 2 Tage Technischer Dienst/Hygiene / 4 Tage OP-Abteilung und Anästhesie / 2 Tage Endoskopie und/oder Pflegebereich, Erfüllung des Praxisauftrages

Lernzeit

15 Tage Präsenzunterricht (inkl. 1 Tag Exkursion) + 1 Tag Prüfung, 8 Tage Praktikum
individuelle Selbstlernzeit
Seminarauswahl:

Ansprechperson

Claudia Erne
Seminarorganisatorin Führung, Management T. 062 926 90 20

Seminarnummer

STE II-201

Seminarname

Techn. SterilisationsassistentIn mit erweiterter Aufgabenstellung - FK II

Datum

11.03.20 - 12.09.20

Seminardauer

16 Tage

Übersicht Seminartage (prov.)

Seminartage STE II 201

Kosten

CHF 4400.– Lehrgangskosten inkl. Literatur und Dokumentation

Angebotsübersicht

PDF oder Bestellen
Freie Seminarplätze verfügbar
Noch wenige Seminarplätze verfügbar
Seminar ausgebucht / auf Warteliste eintragen
Führung |
Management
Betriebswirtschaft |
Administration
Pflege |
Behandlungstechnik
Hotellerie |
Betriebstechnik
Praxisausbildung |
Berufsbildung
Das Seminar wurde dem Warenkorb hinzugefügt.