Schutzmassnahmen Covid-19: Es sind keine Schutzmassnahmen mehr vorgeschrieben. Wenn Ihnen wohler ist, tragen Sie bitte dennoch Schutzmasken.

Fachbeauftragte/-r Demenz – Schulungszentrum Gesundheit, Zürich

Sie arbeiten in der Spitex oder Langzeitpflege und verfügen über Erfahrungspotenzial und Wissen in der Begleitung von Menschen mit Demenz. Ist Ihnen eine hohe Betreuungsqualität ein Anliegen? Möchten Sie Ihre Kompetenzen erweitern und sich als Fachperson Demenz weiterentwickeln? In dieser Fortbildung erhalten Sie das geeignete Fachwissen dazu. Zudem besteht hier eine Bildungspartnerschaft mit der OST Ostschweizer Fachhochschule. Die gesamte Bildungssequenz wird ans CAS Lebensweltorientierte Demenzpflege, angerechnet.

In Zusammenarbeit mit:

Stadt zuerich logo sw2

Zielgruppen

Fachpersonen aus Pflege und Betreuung (FaGe, FaBe, diplomierte Pflegefachpersonen)

Voraussetzungen

Die Teilnehmenden erweisen ein gesichertes Wissen und erweitere Kenntnisse im Themenfeld Demenz.

Handlungskompetenzen

Sie nutzen verschiedene Ressourcen zur Bewältigung von herausfordernden oder krisenhaften Situationen. Sie erkennen kritische Entwicklungen frühzeitig und handeln folgerichtig und angemessen. Sie verwenden hierfür die entsprechenden Assessment-Instrumente. Sie führen anspruchsvolle Angehörigen-Gespräche kompetent und wertschätzend. Sie nehmen eine fachliche Führungsrolle ein.

Inhalte

  • Stärkung der Auftritts- und Kommunikationskompetenz durch strukturierte Gesprächsführung und Leitung von Fallbesprechungen
  • Ethische Aspekte im Zusammenhang mit Demenz – das Erkennen, anerkennen und bearbeiten von ethischen Dilemma Situationen
  • Wissensvertiefung zu Ursachen und Symptomen, seltene Demenzformen, Delir-Assessment, Differenzierung zwischen Demenz und Depression
  • Sterbeprozesse bei Menschen mit Demenz erkennen und handeln
  • Differenzierte Auseinandersetzung mit der Rolle von Angehörigen. Sie begleiten und bestärken sowie herausfordernde Situation im Umgang mit Angehörigen kompetent gestalten.
  • Alltagsgestaltung – kreative Interventionen und Aktivierungsangebote in komplexen Situationen entwickeln, Reizüberflutung versus Deprivation

Hinweise

Teilnehmende, welche das CAS ''Lebensweltorientierte Demenzpflege'' der OST Ostschweizer Fachhochschule anstreben, müssen über einen tertiären Bildungsabschluss verfügen (Berufsprüfung Langzeitpflege und -betreuung oder diplomierte Pflegefachperson).

Abschluss

Bei vollständiger Absolvierung erhalten die Teilnehmenden eine Fortbildungsbestätigung

Ansprechperson

Schulungszentrum Gesundheit

Angebotsübersicht

PDF oder bestellen
Freie Seminarplätze verfügbar
Noch wenige Seminarplätze verfügbar
Ausgebucht / auf Warteliste eintragen
Führung | Management
Betriebswirtschaft | Administration
Pflege | Behandlungstechnik
Hotellerie | Betriebstechnik
Praxisausbildung | Berufsbildung