T. 062 926 90 00

Anerkennung ausländischer Ausbildungsabschlüsse im Pflegebereich - AUSL

Mehr erfahren

ANQ Schulung: "FIM®" Fallbesprechungen

Mehr erfahren

Aufbereitung von Endoskopen - STE Endo

Mehr erfahren

Branchenspezialitäten - strategische Führung auf den Punkt gebracht - BSP

Mehr erfahren

DIG-Gefahren der digitalen Welt

Mehr erfahren

EKG schreiben und interpretieren - EKG

Mehr erfahren

Fachausbildung für medizinisches Gipsfachpersonal I - FW-GIPS-I

Mehr erfahren

Gerontopsychiatrische Kompetenz - GeKo

Mehr erfahren

Infektionsprävention und Hygiene in der Arzt- und Zahnarztpraxis - IHAZ

Mehr erfahren

Medizinische Kodierung - Mitsprachekompetenz gewinnen - MKK

Mehr erfahren

Medizinische Terminologie - Grundlagen - MET

Mehr erfahren

Palliative Care Niveau B2 - PAC3

Mehr erfahren

Professionelle Betreuung von Menschen mit Demenz – DEM

Mehr erfahren

Risk-Management - Risiken und Chancen im Spitalwesen steuern - RISK

Mehr erfahren

Sachbearbeiter/-in Gesundheitswesen edupool.ch - SABG

Mehr erfahren

SVEB Zertifikat - Bildungsangebote konzipieren und didaktisch gestalten - SVEB FA-M4&5 inkl. Supervision

Mehr erfahren

SVEB Zertifikat - Gruppenprozesse in Lernveranstaltungen begleiten - SVEB FA-M2

Mehr erfahren

TARMED Grundlagen - TAR-G

Mehr erfahren

Validation nach Naomi Feil Grundlagen - VAL

Mehr erfahren

Vorbereitung auf die eidgenössische Berufsprüfung - VBFG

Mehr erfahren

WISL-181

Mehr erfahren

Wundbehandlung mit Niederdruck-Therapie (NPWT)

Mehr erfahren

Medizinische Kodierung – ausgebildete Fachpersonen haben es einfacher!

Eine blosse Floskel oder steckt einen Funken Wahrheit dahinter? Wir wollten es wissen und haben unsere Lehrgangsabsolventen des Einsteigerlehrgangs der letzten 3 Jahre befragt.

Was wir daraus erkennen:

  • Alle Befragten verbinden das Absolvieren des Lehrgangs mit dem Wunsch nach einer neuen Anstellung oder dem Wechsel der Arbeitsstelle.
  • Rund 80% haben eine neue passende Arbeitsstelle gefunden.
  • 58% haben eine Festanstellung mit einem Pensum von 80 – 100 %.
  • Im Durchschnitt mussten dazu 10,5 Bewerbungen geschrieben werden.
  • Der Lehrgangsbesuch unterstützt den Wechsel zu einer qualifizierteren Arbeit.
  • Mit dem Lehrgangsbesuch und ohne praktische Kodiererfahrung kann eine Arbeitsstelle gefunden werden. Bei über 50% der Stellensuchenden zeigt sich das.


Der Arbeitsmarkt im Bereich Medizinische Kodierung verlangt weiter nach gut ausgebildeten Fachkräften. Arbeitgeber und Bildungsanbieter sind weiter in der Verantwortung. Packen wir’s gemeinsam an.

> zum Lehrgang

07019 MK 34 Mensch binaer shutterstock 150374811
Führung |
Management
Betriebswirtschaft |
Administration
Pflege |
Behandlungstechnik
Hotellerie |
Betriebstechnik
Praxisausbildung |
Berufsbildung
Das Seminar wurde dem Warenkorb hinzugefügt.