T. 062 926 90 00

Anerkennung ausländischer Ausbildungsabschlüsse im Pflegebereich - AUSL

Mehr erfahren

Aufbereitung von Endoskopen - STE Endo

Mehr erfahren

Aufbereitungvon Endoskopen STE Endo Ergänzungsmodul

Mehr erfahren

Branchenspezialitäten - strategische Führung auf den Punkt gebracht - BSP

Mehr erfahren

DIG-Gefahren der digitalen Welt

Mehr erfahren

EKG schreiben und interpretieren - EKG

Mehr erfahren

Gerontopsychiatrische Kompetenz - GeKo

Mehr erfahren

Infektionsprävention und Hygiene in der Arzt- und Zahnarztpraxis - IHAZ

Mehr erfahren

Instrument FIM® - Basiseinführung - FIM

Mehr erfahren

Instrument FIM® - Fallbesprechungen für Fortgeschrittene - FIM-2

Mehr erfahren

ITAR_K: national einheitlich, gesetzeskonform und nachvollziehbar - ITAR_K

Mehr erfahren

LL-191

Mehr erfahren

Medizinische Kodierung - das ABC von TARPSY

Mehr erfahren

Medizinische Kodierung - Mitsprachekompetenz gewinnen - MKK

Mehr erfahren

Palliative Care Niveau B2 - PAC3

Mehr erfahren

Sachbearbeiter/-in Gesundheitswesen edupool.ch - SABG

Mehr erfahren

Study Tour "Digitale Transformation im Gesundheitswesen" - STDT

Mehr erfahren

SVEB Zertifikat - Bildungsangebote konzipieren und didaktisch gestalten - SVEB FA-M4&5

Mehr erfahren

SVEB Zertifikat - Gruppenprozesse in Lernveranstaltungen begleiten - SVEB FA-M2

Mehr erfahren

Validation nach Naomi Feil Grundlagen - VAL

Mehr erfahren

WISL-181

Mehr erfahren

Wundversorgung bei Kindern - WVK

Mehr erfahren

CaRe - Laufbahnentwicklung und Retention Management in der Pflege im Kooperationsverbund von Spitälern, Alters- und Pflegeheimen und Spitex

Hintergrund: Das Gesundheitswesen steht vor einem markanten Personalmangel, der sowohl die Gesundheitsbetriebe wie die Gesundheitspolitik intensiv beschäftigt. Von Seiten der Gesundheitspolitik sowie der Spitäler, Spitex und Alters- und Pflegeheime wurden Massnahmen in den Bereichen Ausbildung und Bedarfsplanung umgesetzt, auf Ebene der betriebsinternen Optimierung von Personalbeschaffung und Personalerhalt besteht weiterhin Handlungsbedarf. Das Projekt CaRe fokussiert auf eine Förderung des Personalerhalts in der Gesundheitsbranche unter Berücksichtigung der betriebsinternen personalpolitischen Perspektive. Zielsetzung und Vorgehensweise: In Kooperation von Spitälern, Alters- und Pflegeheimen und der Spitex des Kantons Solothurn sowie des Kantonsspitals Aarau werden Instrumente zur Förderung des Personalerhalts der Pflegekräfte im Beruf und in der Branche entwickelt. Ziel des Projekts ist die Erhöhung der Attraktivität der Pflegeberufe und die Verbesserung des Berufsverbleibs von Pflegekräften in der Gesundheitsbranche unter Berücksichtigung von lebensphasen- und diversityspezifischen Faktoren. Zur Ausarbeitung der Instrumente werden Wanderbewegungen bzw. Berufsverläufe der Pflegekräfte innerhalb und zwischen den Institutionen in der Gesundheitsbranche analysiert. Die Analyse berücksichtigt lebensphasen- und diversityspezifische Faktoren wie Alter, Geschlecht und Nationalität. Die über die Institutionsgrenzen hinweg identifizierten Laufbahnen werden als Ressource des Retention Managements eingesetzt. Ergebnisse: In Zusammenarbeit von Hochschule, Projekt- und Businesspartnern werden Personalentwicklungsinstrumente wie ein Standortbestimmungsinstrument, Laufbahnkarten Pflege und Schulungsmodule für Führungskräfte entwickelt. Diese Instrumente werden im Rahmen der Weiterbildungsprogramme von H+ Bildung und Curaviva Schweiz angeboten. Zudem wird zur Zusammenarbeit Personalentwicklung im Verbund ein Instrument konzipiert, das als Beratungsangebot des Businesspartners SWEXS GmbH zu beziehen ist. Projektpartner: Solothurner Spitäler AG, Kantonsspital Aarau, Spitex Verband Kanton Solothurn SVKS (Spitex Gren-chen und Spitex Region Olten), Gemeinschaft Solothurner Alters- und Pflegeheime (Haus zur Heimat, Läbesgarte und Bürgergemeinde Solothurn – Alters- und Pflegeheime) Businesspartner: Curaviva Schweiz, H+ Bildung, SWEXS GmbH Sounding Board: Spitex Verband Schweiz, H+ Schweiz, Curaviva Schweiz, Schweizer Berufsverband der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner SBK, Kanton Aargau.

Weitere Informationen: CaRe Präsentation

KTI Projekt3
Führung |
Management
Betriebswirtschaft |
Administration
Pflege |
Behandlungstechnik
Hotellerie |
Betriebstechnik
Praxisausbildung |
Berufsbildung