T. 062 926 90 00

Study Tour "Digitale Transformation im Gesundheitswesen"

Die digitale Transformation im Gesundheitswesen steht am Horizont. Die Auswirkungen und Relevanz von Digitalisierung und Vernetzung sind noch schwierig zu begreifen. Digitale Lösungen können die Medizin für Patienten sicherer machen, die Ergebnisse qualitativ erhöhen und die Effizienz steigern. Sie bieten aber auch grosse Herausforderungen.

H+ Bildung bietet mit dieser Tour einen Einblick in die wichtigsten Trends und Entwicklungen, welche sich für das Schweizer Gesundheitswesen abzeichnen. Sie erleben die Möglichkeiten und Grenzen der digitalen Transformation für das Gesundheitswesen. Die Studienreise führt sie nach Finnland und Schweden, zwei der am weitest fortgeschrittenen Gesundheitssysteme bezüglich digitaler Transformation.

Die Möglichkeiten digitaler Plattformen, künstlicher Intelligenz, des Internets der Dinge sowie der Blockchain-Technologie sind schwer überschaubar. Die Studienreise gibt Orientierung und führt sie in die wichtigsten Konzepte und Anwendungsfelder ein. Vor Ort erleben sie, was bereits heute möglich ist. Sie diskutieren mit Führungskräften aus der ambulanten und stationären Gesundheitsversorgung sowie aus der Pharmabranche, Vertretern von Regulatoren und den erfolgreichsten Unternehmern, welche die traditionellen Strukturen herausfordern.

Im Fokus der Tour steht weniger die Innovation der Informations- und Dokumentationssysteme sondern vielmehr die Trends, welche die Zusammenarbeit, das Gefüge und die Struktur des Gesundheitswesen langfristig prägen werden: die Stärkung der präventiven und personalisierten Medizin, die Dezentralisierung und Delokalisierung der Dienstleistungen sowie auch die Konvergenz von Branchen und Geschäftsmodellen und die Entstehung neuer Vergütungssysteme.

Die besuchten Organisationen, Meinungsführer und Startups zählen allesamt zu den Vorreitern bezüglich der digitalen Transformation. Die Tour fokussiert Beispiele aus dem Gesundheitswesen, schaut aber auch über die Grenzen der Branche hinaus.

Zielgruppen

Mitglieder von Aufsichtsgremien (VR / SR) sowie Mitglieder von Exekutivgremien wie Spitaldirektionen / Spitalleitungen / Geschäftsleitungen / Kadermitglieder / Chefärzte / Stabsstellen / Digital-Verantwortliche / Klinikleitungen

Handlungskompetenzen

Die Teilnehmenden lernen durch die Studienreise die Potenziale und die Grenzen der digitalen Transformation kennen. Sie erhalten die Möglichkeit, sich mit Führungspersonen und Experten vor Ort ausführlich zu unterhalten und sich über deren Erfahrungen zu informieren. Die Teilnehmenden lernen ausserdem die Kriterien kennen, anhand denen die Auswirkungen und Relevanz der Entwicklungen beurteilt werden können.

Hinweise

Eckdaten und Reisetermine:

Wir empfehlen eine Ankunft bis spätestens am Sonntag 24. November 2019.

Kosten:

CHF 4'450.- (exklusive Flugkosten)
CHF 500.- Anmeldegebühr sind bei der Anmeldung zu entrichten.
(inklusive Dokumentation, Gebühren und Geschenke für Besuche vor Ort, Einzelzimmer im gehobenen Mittelklassehotel sowie Mittag- und Abendessen)

Die Buchung des Fluges erfolgt durch die Teilnehmenden. Wir empfehlen Ihnen die Buchung erst nach Anmeldeschluss zu tätigen.

Anmeldeschluss ist am 25. August 2019

Seminartage

26.09.19 16:00 - 18:00 Zürich Flughafen, walkerproject
25.11.19 00:00 - 23:59 Finnland und Schweden
26.11.19 00:00 - 23:59 Finnland und Schweden
27.11.19 00:00 - 23:59 Finnland und Schweden
28.11.19 00:00 - 23:59 Finnland und Schweden

Ihre Ansprechperson

Sandro Galli
Seminarorganisator Betriebswirtschaft, Hotellerie, Berufsbildung T. 062 926 90 19

Seminarnummer

STDT-191

Seminarname

Study Tour "Digitale Transformation im Gesundheitswesen"

Datum

26.09.19 - 28.11.19

Seminarkosten

CHF 4450.– (exklusive Flugkosten) CHF 500.– Anmeldegebühr

Angebotsübersicht

PDF Bestellen
Freie Seminarplätze verfügbar
Noch wenige Seminarplätze verfügbar
Seminar ausgebucht / auf Warteliste eintragen
Führung |
Management
Betriebswirtschaft |
Administration
Pflege |
Behandlungstechnik
Hotellerie |
Betriebstechnik
Praxisausbildung |
Berufsbildung