T. 062 926 90 00
Information zur aktuellen Situation

Verschiedene Präsenzunterrichte können unter den aktuellen Pandemie-Bestimmungen und unter Einhaltung der Schutzmassnahmen wieder stattfinden. Eine Umstellung auf Fernunterricht ist weiterhin für diejenigen Angebote oder Angebotsteile vorgesehen, in denen Präsenzunterricht nicht möglich ist oder bei denen sich Fernunterricht besonders bewährt hat. Angemeldete Teilnehmerinnen und Teilnehmer informieren wir per E-Mail.

Professionelle Betreuung von Menschen mit Demenz – DEM

Bei der Begleitung von Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen ist umfassendes, mehrdimensionales und praxistaugliches Wissen erforderlich. In dieser modulartigen Fortbildung, die in Zusammenarbeit mit der Memory-Klinik Entlisberg und dem Geriatrischen Dienst der Stadt Zürich entwickelt wurde, verbinden Sie Ihr Erfahrungspotenzial mit aktuellem Wissen. Zudem wird dieser Kurs bei der Fachhochschule St. Gallen an das CAS Lebensweltorientierte Demenzpflege angerechnet.

In Zusammenarbeit mit:

Stadt zuerich logo sw

Zielgruppen

Fachpersonen aus Pflege und Betreuung

  • FaGe
  • FaBe
  • diplomierte Pflegefachpersonen
  • Aktivierungstherapeut
  • Physio- und Ergotherapeuten

Voraussetzungen

Die Teilnehmenden müssen über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen, um sich im Unterricht verständlich ausdrücken und dem Inhalt folgen zu können. Unterrichtssprache ist hochdeutsch.

Handlungskompetenzen

Sie begegnen Menschen mit Demenz empathisch und mit einem differenzierten Verständnis ihrer Krankheit und ihres Krankheitserlebens. Sie intervenieren bei allfällig auftretenden Aggressionen professionell.

Inhalte

  • Ursachen, Risikofaktoren, klinische Symptome von verschiedenen Demenzformen und den Auswirkungen auf die Alltagsfunktionen von Betroffenen
  • Auseinandersetzung mit den eigenen Emotionen, die das Verhalten des Gegenübers hervorrufen
  • Auseinandersetzung mit dem veränderten selbst erleben und den Auswirkungen bei der Alltagsbewältigung von Menschen mit Demenz
  • zentrale Elemente in der Begleitung von Demenz Betroffenen: Sicherheit, Geborgenheit und Orientierung geben, bewusst in Kontakt treten und bleiben, Biografiearbeit, Rolle der Angehörigen, Einstieg in die Krisenbegleitung
  • herausforderndes Verhalten frühzeitig erkennen, Auseinandersetzung mit Aggression Prophylaxen und professionelles Verhalten bei auftretenden Aggressionen

Abschluss

Teilnehmende, die das Seminar vollständig besucht haben, erhalten eine Seminarbestätigung.

Ansprechperson

Schulungszentrum Gesundheit

Angebotsübersicht

PDF oder bestellen
Freie Seminarplätze verfügbar
Noch wenige Seminarplätze verfügbar
Ausgebucht / auf Warteliste eintragen
Führung |
Management
Betriebswirtschaft |
Administration
Pflege |
Behandlungstechnik
Hotellerie |
Betriebstechnik
Praxisausbildung |
Berufsbildung
Das Seminar wurde dem Warenkorb hinzugefügt.