T. 062 926 90 00
Information zur aktuellen Situation

Unter den aktuellen Pandemie-Bestimmungen können Präsenzunterrichte stattfinden. Es gelten die Abstandsregeln sowie die durchgehende Pflicht zum Tragen von Mund-Nasenschutz. Bitte beachten Sie unser Schutzkonzept.

Fachweiterbildung Spitalpharmazie

In Spitalapotheken lagern bedeutende Mengen unterschiedlichster Arzneimittel und Medizinprodukte. Diese Heilmittel richtig und ökonomisch zu beschaffen, lagern und einzusetzen erfordert viel Wissen.

Die geplante Weiterbildung für Pharma-Assistentinnen und -Assistenten vermittelt diese Kompetenzen praxisorientiert und spezifisch auf die Arbeit in einer Spitalapotheke ausgerichtet. Dies schliesst unter anderem Kenntnisse über die Rechtsvorgaben, die Materialbewirtschaftung, die Qualitätssicherung sowie Kenntnisse über die Heilmittel selbst ein. So werden neben Medikamentenhandling und Medikationsprozessen auch Themen wie Kommunikation, IT in der Spitalapotheke, und Lean Prinzipien in den Lehrgang eingeplant.

Im Modul „Produktionskompetenzen“ werden Ihnen zudem die Grundlagen für eine sichere Medikamentenbereitstellung und -zubereitung vermittelt.

Der Besuch dieses Lehrgangs, der in Kooperation mit der GSASA, dem Schweizerischen Verein der Amts- und Spitalapotheker angeboten wird, befähigt ambitionierte Pharma-Assistentinnen für den qualifizierten Arbeitseinsatz in einer Spitalapotheke.

In Zusammenarbeit mit:

GSASA

 

Zielgruppen

 

  • Pharma-Assistentinnen mit EFZ-Abschluss, die in einer Spitalapotheke arbeiten
  • Drogistinnen mit EFZ-Abschluss, die mehrere Jahre in einer Apotheke gearbeitet haben und das erforderliche Grundwissen mitbringen
  • Dipl. Pflegefachpersonen, die eine Heim- oder Stationsapotheke führen und in einer Arztpraxis für die Apotheke verantwortlich sind

Voraussetzungen

Die Teilnehmerinnen bringen mindestens eine zweijährige Berufserfahrung als Pharmaassistentin nach Ausbildungsabschluss mit. Bei Teilzeitarbeit verlängert sich die erforderliche Berufserfahrung entsprechend. Durch die berufsbegleitende Art der Weiterbildung ist ein Arbeitsplatz in einer Spitalapotheke während der Weiterbildung zwingend.

Handlungskompetenzen

Querschnittskompetenzen wie Kommunikation, Qualität, Sicherheit und Pharmakologie bilden die Grundlage für Ihre Arbeit in der Spitalpharmazie. Sie kennen sich in der Warenbewirtschaftung aus und verwenden IT-gestützte Hilfsmittel. Sie sind mit den Aufgaben in einer Stationsapotheke vertraut und kennen die Grundlagen für eine sichere Medikamentenbereitstellung und -zubereitung.

Inhalte

Modul 1.1: Wissensmanagement

  • Lerntechnik

  • Instrumente für den Theorie – Praxistransfer:
    à Portfolioprozess, Lernjournal, Lerngruppe, Praxisbegleitung

  • Selbständiger Wissenserwerb, Umgang mit Fachquellen

 

Modul 1.2: Kommunikation

  • Klientenzentrierte Kommunikation

  • Intra- und interprofessionelle Kommunikation

  • Reklamationen und Konflikte

  • Patientenberatung

 

Modul 1.3: Qualität und Sicherheit

  • Rechtliche und normative Grundlagen

  • Qualitätsbegriffe

  • Serialisierung, Rückverfolgbarkeit

  • Spitalhygiene/Infektionsprävention: Standardhygienemassnahmen

  • Monitoring

  • CIRS

  • Rückrufe und Beanstandungen

  • Arbeitssicherheit

 

Modul 1.4: Pharmakologie

  • Spitalspezifische Medikamente: Antidota, High Risk Medications etc.

  • Medizinaltechnik: Sonden, PICC, ZVK, Port-a-Cath, Perfusor, Infusionspumpe, PCA etc.

  • Sortimentspolitik: Kriterien für die Sortimentsgestaltung, sound alike, look alike

  • Substitutionsthematik

  • Medikamentenhandling, Mörsern, Kompatibilitäten

 

Modul 2.1: Logistikkompetenzen Spitalapotheke

  • Logistikprinzipien
  • Warenbewirtschaftung:
    • Einkauf
    • Lieferengpässe
    • Soll-Bestände
    • Lagerkapazität
    • Warenumschlag
    • Lagervorschriften
    • (saisonale) Bedarfsschwankungen
    • Spezialsortiment
    • Import
    • Lohnherstellung
    • Gratismuster
    • Inventur
    • Verfallskontrolle
  • IT in der Spitalapotheke:
    • Stammdatenverwaltung
    • Interne und externe Datenbanken
    • Statistische Auswertungen
    • Robotik
  • Retouren, Entsorgung

 

Modul 2.2: Pharmazeutisch-logistische Kompetenzen Stationsapotheke

  • Patienten-Ein- und Austritt
  • Rolle der Pharma-Assistentin
  • KIS
  • Medikationsprozess vom Patienteneintritt, über die Verordnung bis zur Abgabe und den Patientenaustritt:
    • Medikamenten-Anamnese
    • Medikamenten-Richten inkl. Beschriftungsvorschriften
    • Bedside scanning
  • Lagerbewirtschaftung: Stationssortiment, Soll-Bestände, Bestellmengen, Betäubungsmittel, Lagertemperaturvorschriften, Patienteneigene Medikamente
  • Einrichtung der Stationsapotheke
  • Automatisierung heute und in Zukunft
  • Medikamentenentsorgung

 

Modul 3: Produktionskompetenzen

  • Isolator, Laminar Flow

  • Grundlagen Infektionsprävention

    • Asepsis/Antiseptik

    • Standardhygienemassnahmen

  • Galenik

  • Herstellung von Zytostatika

    • CATO-Programm

    • Personenschutzmassnahmen

  • Leistungsabrechung

  • Herstellungsbewilligung

  • Formula-Arzneimittel

  • Kapselherstellung, orale Suspensionen

  • Medikamentenzubereitung, Kompatibilitäten, medizinisches Rechnen

Abschluss

Kandidatinnen, die 90% der Präsenzlernzeit besucht, die Praxisaufträge erfüllt und die Modulprüfungen mit «Ziel erreicht» erfüllt haben, erhalten das Zertifikat «Fachfrau/Fachmann Spitalpharmazie», unterzeichnet von den Trägergesellschaften.

Downloads

Fragen zum Seminar

Ich möchte dieses Seminar als Innerbetriebliches Seminar buchen

Wir bilden Ihre Mitarbeitenden da weiter, wo die Berufskenntnisse angewendet werden. Wir bringen das praxisbezogene Wissen zu Ihnen und gehen auf die Themen ein, die für Ihren Betrieb wichtig sind. Fragen Sie uns unverbindlich an.

09.12.2021 bis 22.06.2022
|
14 Tage
FWSPHA-211 | Fachweiterbildung Spitalpharmazie
CHF 4120.– Seminarkosten inkl. Dokumentation ohne Unterkunft und Verpflegung
Seminartage anzeigen

Seminartage

09.12.2021 08:30 - 16:20 H+ Bildung Aarau Beat Bättig
10.12.2021 08:30 - 16:20 H+ Bildung Aarau Katrin Marti
17.01.2022 08:30 - 16:20 H+ Bildung Aarau Katrin Marti
18.01.2022 08:30 - 16:20 H+ Bildung Aarau Svenja Landweer
19.01.2022 08:30 - 16:20 H+ Bildung Aarau Katrin Aeschbacher
22.02.2022 08:30 - 16:20 H+ Bildung Aarau Irene Vogel Kahmann
23.02.2022 08:30 - 16:20 H+ Bildung Aarau Cristina Belenda
24.02.2022 08:30 - 16:20 H+ Bildung Aarau Andrea Studer
25.02.2022 08:30 - 16:20 H+ Bildung Aarau Delia Bornand
28.03.2022 08:30 - 16:20 H+ Bildung Aarau Petra Pfisterer, Juliana Rodriguez , Meike Timmermann
29.03.2022 08:30 - 16:20 H+ Bildung Aarau
02.05.2022 08:30 - 16:20 H+ Bildung Aarau Petra Pfisterer, Juliana Rodriguez , Meike Timmermann
03.05.2022 08:30 - 16:20 H+ Bildung Aarau Johanna Bouzid
22.06.2022 08:30 - 16:20 H+ Bildung Aarau Beat Bättig
Ausgebucht: Warteliste möglich Dieses Seminar ist ausgebucht. Mit Ihrer Anmeldung werden Sie in die Warteliste eingetragen.

Ansprechperson

Mirjam Sejdini
Seminarorganisatorin Pflege, Behandlungstechnik T. 062 926 90 04

Angebotsübersicht

PDF oder bestellen
Freie Seminarplätze verfügbar
Noch wenige Seminarplätze verfügbar
Ausgebucht / auf Warteliste eintragen
Führung |
Management
Betriebswirtschaft |
Administration
Pflege |
Behandlungstechnik
Hotellerie |
Betriebstechnik
Praxisausbildung |
Berufsbildung
Das Seminar wurde dem Warenkorb hinzugefügt.